Mecklenburg-Vorpommern: Streit zwischen Land und privaten Forstunternehmen

18 07 2008

Die privaten Forstunternehmen in Mecklenburg-Vorpommern sind sauer: Ihre – zum Teil massiv vom Land geförderten – Forstmaschinen stehen still, weil die landeseigene Forstanstalt nun auch als forstlicher Lohnunternehmer auftritt und ihnen die Aufträge wegschnappe, berichtet die Schwerziner Volkszeitung in ihrer gestrigen Ausgabe. Die Forstanstalt könne günstiger anbieten, weil sie z.B. die Versicherungen der Maschinen nicht in der Kalkulation beachten müsse. Den privaten Lohnunternehmen drohen Pleite und Entlassungen.

Ein weiterer Grund für den Stillstand der Maschinen sei die gesunkene Nachfrage nach Holz auf dem Weltmarkt. Grund dafür sei u.a. die amerikanische Immobilienkrise, die die Holzpreise sinken liesse. Die Waldeigentümer würden deswegen weniger Holz einschlagen.

Advertisements

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: