Werkzeug am Kombikanister

1 01 2010

Kombikanister sind ja weit verbreitet, so lassen sich einfach Kraftstoff für die Motorsäge und Schmiermittel für die Sägekette mitführen. An diesem Exemplar hat der Besitzer noch Taschen und Halterungen für Werkzeug angebracht:

Neben Keilen und Axt stecken auch noch Kombischlüssel und Feile darin. Auch schön zu sehen: Der Gefahrenzettel für das Benzin.





Tipps für den Werkzeugeinkauf

17 06 2009

Der Holzwurm gibt Tipps für den Einkauf von Werkzeug und Maschinen. Meine Ergänzungen:

  • Manchmal sind Modelle der Profiserien der Hersteller (z.B. Bosch „blau“ für Handwerk und Industrie; mit dem „G“ in der Modellbezeichnung) im Fachhandel günstiger als die Heimwerkerausführungen (z.B. Bosch „grün“; mit dem „P“ in der Modellbezeichnung) im Baumarkt. Ruhig mal vergleichen!
  • Welche Ausstattung brauche ich wirklich? Ehrlich drüber nachdenken! Je mehr Ausstattung, desto mehr kann kaputt gehen. Meine Meinung: Lieber ein hochwertigeres Gerät mit geringerer Ausstattung (siehe vorheriger Punkt).
  • Wie oft brauche ich das Gerät? Gerade für den Heimwerker interessanter Punkt. Wenn ich ein Gerät nur einmal im Jahr brauche; die billigere Variante aber nur ein Zehntel vom hochwertigen Produkt kostet, kann man ruhig über den Kauf der billigen Variante nachdenken. Aber Vorsicht: Das Billige vorm Kauf angucken, vielleicht erledigt sich die Sache dann von selbst (siehe Holzwurms Punkte 1,2 und 4).




Sägeketten schärfen

4 01 2009

Hier ein schönes Video von Vallorbe – einem großen Hersteller von Feilen – zum Schärfen von Motorsägeketten.

Eine praktische Hilfe von Schärfen von Motorsägenketten ist auch das Buch „Motorsägenketten schärfen wie die Profis“ von Marco Reetz. Neben fachgerechter Wartung und Pflege von Motorsäge und Schwert geht es natürlich das richtige Schärfen der Kette. Am besten geht das von Hand, Schleifmaschinen oder Schärfgeräte sind dafür weniger geeignet.





ATV als Forstmaschine

26 12 2008

In diesem Video werden diverse Anbauteile vorgestellt, die das ATV zur kleinen Forstmaschine werden lassen.

Neben Rückekarre und Winde werden auch Polterschild und Hubmast gezeigt. Eine nette Lösung für kleinere, private Waldbesitzer.





Helm mit neuartiger Verschleißanzeige

3 12 2008

Peltor bietet absofort einen Helm an, der über eine Austauschanzeige verfügt.

Da Kunststoff altern, müssen Forsthelme laut Unfallverhütungsvorschrift Forsten spätestens nach fünf Jahren ausgesondert werden. Unter Umständen kann der Helm auch vor Ablauf der fünf Jahre ablegereif sein, z.B. je nach starker Schlagbeanspruchung oder starke UV-Strahlung. Während ersteres noch recht einfach festgestellt werden kann, gab es für die UV-Strahlung bis jetzt kein probates Mittel.

Die neuen Helme von Peltor mit dem Zusatz „Solaris“ verfügen über einen UV-Indikator, den sog. Peltor Uvicator. Solange dieser rot ist, ist die Schutzwirkung durch den Helm gegeben. Verfärbt sich dieser weiß, muss der Helm ausgetauscht werden. Preislich liegt der Helm ungefähr im Bereich der Helme ohne Indikator. Bei z.B. Grube kostet der Peltor G3000d Solaris zurzeit 15,10 Euro.





Schnappschuss: Ein Rudel Kombikanister

14 07 2008

Ein Schnappschuss aus dem Haus+Gartenmarkt: Ein Rudel Kombikanister in Gefangenschaft. Ein genaueres Portrait der Spezies folgt bei Gelegenheit.





Kettensägenhalterung am Arbeitskorb

9 07 2008

Auf Vententersearch habe ich gerade ein praktisches Gimmick entdeckt: Eine Halterung für Kettensägen am Arbeitskorb (oder wie hier am Rettungskorb einer Feuerwehrdrehleiter). Ein Bild habe ich leider keins, dazu bitte diesem Link folgen.

Ursprünglich stammt die Halterung aus dem Outdoorbereich, dort dient sie zur Befestigung von Motorsägen an Quads oder ATVs. Die Montage der Halterung am Korb dient dazu, den Raum im Korb freizuhalten und nicht durch die Säge zu verstellen. Eine gute Idee wie ich finde. Auch ich hab mich schon mit Sägen im Arbeitskorb rumschlagen dürfen, dazu aber bei späterer Gelegenheit mehr.

Die Jungs von der Feuerwehr transportieren ihre Säge allerdings nicht in der Halterung, sondern in einem normalen Geräteraum. In die Halterung wird sie erst am Einsatzort gesteckt. (Nach den gültigen Vorschriften in Deutschland darf man die Säge ja nicht im Korb starten, sondern nur am Boden. Vielleicht sieht das bei einer festgeklemmten Säge ja anders aus.)

Eine kurze Recherce (und ein Blick auf das Foto 😉 ) lieferte den Namen der Herstellers: Eine Firma names Kolpin. Das Produkt heisst genau Universal Fit Saw Press II Bracket und kostet in Amiland $68.99. Eine Bezugsquelle in Deutschland wäre die Firma Black Forest Quad, die die Halterung für €124,95 anbietet.

Denkbar – aber sicherlich nicht so schick – wäre auch eine Eigenbauhalterung. Hat jemand dazu eine Idee?