Ketten maschinell schärfen

1 09 2010

Was tun mit einer stumpfen Motorsägenkette? Klar, wieder scharf machen. Doch wie?
Das Feilen der Sägekette ist nicht jedermanns sache. Es gehört schon ein gewisses Maß an Erfahrung und auch handwerkliches Geschick dazu.
Schnell kommt da der Wunsch auf die Sägeketten maschinell zu schärfen.
Bei Youtube habe ich ein interessantes Video gefunden, in den jemand zeigt, wie er es macht: Mit einem Winkelschleifer. Ich halte diese Variante für ungeeignet und auch für gefährlich. Schnell rutscht man ab und verletzt sich am Finger. Wenn man Pech, wird es schlimmer und die Kette verletzt die ganze Hand oder den Unterarm.

Eine bessere Alternative ist da so ein Schärfvollautomat. Kette einlegen und starten.

Diese Maschine von Logosol, die sogar die Schleifscheibe automatisch an die rechten und linken Zähne anpasst. Leider ist der „Logosol Robot“ mit 830 Euro auch teuer genug und lohnt sich wahrscheinlich nur für Jemanden, der damit Geld verdient, also ein Händler oder Forstunternehmer. Auch für den Besitzer eines Mobilsägewerks kann so ein Schleifautomat interessant sein.

Für alle anderen heißt entweder selbst schärfen oder zum Händler bringen und gegen kleines Geld schärfen lassen.

Advertisements




Aussergewöhnliche Motorsäge

21 03 2010

Mal was anderes als immer nur diese Kettensägen: Ein Recipro-Säge mit Verbrennungsmotor:

Es handelt sich wohl um eine Wright Blade Saw Model B-520. In der Chain Saw Collectors Corner gibt es ein Datenblatt dazu.

Hier noch ein Bild von adze45 bei flickr.com.





Werkzeug am Kombikanister

1 01 2010

Kombikanister sind ja weit verbreitet, so lassen sich einfach Kraftstoff für die Motorsäge und Schmiermittel für die Sägekette mitführen. An diesem Exemplar hat der Besitzer noch Taschen und Halterungen für Werkzeug angebracht:

Neben Keilen und Axt stecken auch noch Kombischlüssel und Feile darin. Auch schön zu sehen: Der Gefahrenzettel für das Benzin.






Die Wurfkettensäge

5 10 2009

Eine neue Entwicklung aus Schweden: Die Wurfkettensäge. Einfach über den zu sägenden Baum werfen und dann abwechselnd an beiden Enden ziehen.

Die Ketten schneidet beidseitig, die Bedienseile sind an jeder Seite 20 Meter lang. Das sorgt für einen ausreichenden Sicherheitsabstand. Die Säge wiegt komplett 1,5 Kilo und wird in einer praktischen Tasche verstaut. Durch die Form der Schneidezähne kann die Wurfsäge nicht auf der Druckseite einklemmen.

Einen Bericht von der Forstmesse ElmiaWood gibt es hier. Die Erfinder haben eine eigene Webseite ins Leben gerufen, auf der sie einige Videos zum Gebrauch der Wurfkettensäge verlinkt haben. Eine Bezugsquelle ist jedoch (noch?) nicht aufgeführt. Aber vielleicht ändert sich das ja noch.





Sammelleidenschaft

19 08 2009

23 Kettensäge hat er schon, aber dabei wird es sicher nicht bleiben. Bernd Riedesel aus Niederlaasphe sammelt alte Motorsägen. Ein Hobby, das offensichtlich viel Toleranz seitens seiner Frau erfordert.





Kettensägenmeisterschaft – Bilder

12 08 2009

Am Wochenende fand in Steinbeck/Luhe bei Bispingen die “European Open 2009″ – die internationale Kettensägenschnitzmeisterschaft statt.

Die Lüneburger Landeszeitung berichtet in der Ausgabe von Montag darüber und hat auch eine Bildergalerie ins Netz gestellt. Hier im Blog hat Besucher Ulea seine positive Meinung hinterlassen.

Im Motorsägen-Forum hat der Nutzer Motorsärbe eine ganze Reihe Fotos hochgeladen. Auch Wieselflinck hat seine Bilder ins Netz gestellt.

Wer Lust bekommen hat, kann sich das Kettensägenschnitzen-Event am 15. und 16. August in Greifenstein in der Nähe von Wetzlar/Hessen angucken.