Forstmesse in Norddeutschland – Forst live Nord in Hermannsburg

17 01 2010

Vor einiger Zeit habe ich ja schon mal versucht die wichtigsten Forstmesse im Jahr 2010 zusammenzufassen. Eine Messe habe ich anscheinend übersehen. Eine Messe wurde erst jetzt angekündigt. Die Forst live findet dieses Jahr an zwei verschiedenen Standorten statt, einmal im Süden Deutschlands in Offenburg und einmal – und das ist neu – in Norddeutschland, genauer in Hermannsburg in Niedersachsen.

Größere Kartenansicht

Die Messe geht vom 10. September (Freitag) bis zum 12. September (Sonntag). Der Eintritt kostet zehn Euro. Öffnungszeiten sind von 9:00 bis 17:30.





Forstmessen 2010

30 12 2009

Hier einige Termine von Messen und Ausstellungen zum Thema Wald und Forstwirtschaft im Jahr 2010:

Die LIGNA findet erst 2011, vom 30. Mai bis 3. Juni, in Hannover statt. Auch die Agritechnica findet erst 2011, natürlich auch in Hannover, statt. Und zwar vom 15. bis zum 19. November.

Die Elmia Wood, die weltgrößte Holzmesse in Schweden, findet erst im Jahr 2013 wieder statt.





Bundesgartenschau 2009 in Schwerin

23 04 2009

Seit heute hat sie ihre Pforten geöffnet: Die Bundesgartenschau 2009 in Schwerin. Rund um den Schweriner See auf rund 550000 m2 wurden sieben Gärten mit verschiedenen Thema angelegt. Die Veranstalter rechnen mit rund 2 Millionen Besuchern an den kommenden 172 Tagen. Eigentlich hatte ich auch geplant der Schau einen Besuch abzustatten, aber wenn ich die Ticketpreise sehe, muss ich doch noch überlegen. Und wenn ich dann auch noch Buga Hymne höre…

Links:





Messen im Jahr 2009

6 01 2009

Hier mal eine kleine Auflistung der Messen und Ausstellung im Jahr 2009, bei denen Forst & Wald eine Rolle spielen:

Internationale Grüne Woche

16. bis 25. Januar, Berlin

Forst und Holz

20. bis 22. März, Dresden
Forst Live

3. bis 5. April, Offenburg

Ligna

18. bis 22. Mai, Hannover

Elmia Wood

3. bis 6. Juni, Jönköpping, Schweden
Agritechnica

10. bis 14. November, Hannover





Messebabes

7 10 2008

Junge, hübsche Damen auf Messen sind ja oft eine Augenweide. Die Möglichkeit, dies getrennt von den anderen Einflüssen auf der Messe zu betrachten, bot mir lange Jahre die Seite http://www.messebabes-server.de/ . Doch leider ist da seit 2005 nichts mehr passiert.

Ein bißchen fühlte ich mich gerade beim Lesen dieses Artikel (nebst Fotogalerie) von Spiegel Online zurückerinnert. Vielleicht passiert da ja mal wieder was..