Mauerbau vor 48 Jahren

13 08 2009

Aus aktuellen Anlaß möchte ich nochmal dran erinnern: Niemand hat die Absicht eine Mauer zu errichten.





Zu spät – Live

15 01 2009




Motorsägenlehrgang auf der Grünen Wochen

8 01 2009

Witzige Idee: Seinen Motorsägenlehrgang auf der Grünen Woche zu machen.





Brennholz bei Google

13 08 2008

Bei Google Insights for Search (deutsch: „Einblick“) kann man den zeitlichen Verlauf eines Suchbegriffes nachvollziehen. Wann wurde ein Begriff wo wie oft gesucht?

[Ist man an seinem / einem Googlekonto angemeldet werden die absoluten Häufigkeiten angezeigt; Ansonsten nur die Graphen ohne Skalen.]

Interessant zum Beispiel: Das Land mit den drittmeisten Suchanfragen für „Brennholz“ ist Palästina. Allerdings scheint es seit Januar 2006 keine Suchanfragen zu geben..

Für Deutschland listet Google Insights die Such nach „Brennholz“ sogar nach Bundesländern auf. Auf Platz eins liegt das kleine Saarland, gefolgt von Bayern und Rheinland-Pfalz auf den Plätzen zwei und drei. Die Stadtstaaten Berlin, Hamburg und auch Bremen haben einen niedrigen Search Volume Index.

Durch einen Klick auf City kann man sich sogar die Suchanfragen nach Städten sortiert anzeigen lassen. AUf Platz eins hier liegt Augsburg, danach kommen Giessen, Paderborn und Rottweil.

Auch Bielefeld weist einen hohen Search Volume Index; Liegt wahrscheinlich am Powerbook Blogger. 😉

Im unteren Bereich sieht man dann noch alternative Suchbegriffe, die in irgendeiner Beziehung zum ausgewählten Begriff stehen.

Nettes Features: Für weitere Auswertungen daheim bietet Google einen Download der Daten als .CSV-Datei (Comma Seperated Value) an.

Mehr zu Google Insights for Search (zum Beispiel wer am häufigsten nach „Sex“ sucht) gibt es u.a. bei welt.de.





Mein Leben live

14 07 2008

Wohin habe ich mich noch mit einem Arbeitskollegen über die Truman Show und The Village – Das Dorf unterhalten, jetzt lese ich bei Welt Online von einem jungen Manns aus Berlin, der seit 300 Tagen 24 Stunden am Tag eine Kamera bei sich trägt und sein Leben live im Internet präsentiert. Offensichtlich wird das Ganze über eine UMTS-Datenverbindung ins Netz übertragen, was auch zu einer Verzögerung von rund 10 sek führt. Orte ohne UMTS-Netzabdeckung werden zur No-Go-Area. Eine Art digitale Fussfessel.

In Anlehnung an oben erst genannten Film nennt sich das Projekt Trueman.TV. Ziel dabei ist es anscheinend Geld für ein Aussteigerleben sammeln.

Interessant. Eine völlige Öffnung des Privatlebens um ein Leben in Abgeschiedenheit zu finanzieren. Quasi von Truman Show zum The Village.