Microsoft SQL Server mit PHP

15 02 2011

Im Dezember hatte ich kurz was gepostet (um mir eine Notiz zu sichern), wie man mit PHP und einem lokalen Webserver (z.B. XAMPP) auf die Daten eines Microsoft SQL Servers zugreifen kann. Nun habe ich gerade ein wenig Zeit und wollte den Zugriff auf einen Microsoft SQL Server 2005 testen. Zum Einsatz soll / sollte der UniformServer 5.7.4-Nano kommen. Der UniformServer ist in der VM mit dem SQL Server installiert und ich lese die Doku im PHP Manual zum Thema Microsoft SQL Server und stelle fest: Unter Windows steht ab PHP  5.3 diese Möglichkeit nicht mehr zur Verfügung. Gut, dass ich php 5.3.5 nutzen will.

Glücklicherweise bietet Microsoft eine andere Lösung, die funktionieren soll: SQL Server Driver for PHP. Der Treiber funktioniert ab SQL Server 2005 und bietet eine Objektorientierte API (PDO) und eine prozedurenorientierte API (SQLSRV).

Im Whitepaper zum SQL Treiber steht einiges an Infos zum neuen Konstrukt und dessen Handhabung. Microsoft bietet außerdem Beispiele für beiden Methoden. Beispiel SQLSRV und PDO Beispiel.
Weitere Links:





XAMPP mit Microsoft MS SQL Server

13 12 2010

Folgendes ist mir heute als Idee gekommen und sollte mal probiert werden.

Mit XAMPP (also mit Apache und PHP) auf die Daten in einem Microsoft MSSQL-Server zugreifen und darstellen.

Dazu habe ich kurz gegoogled und ein paar interessante Links gefunden:

Wichtig ist, dass die MSSQL-Extension in PHP aktiviert ist. (Dazu ist entsprechende Zeile in der php.ini aktivieren). Eventuell muss die ntwdblib.dll vom SQL-Server in das PHP-Verzeichnis kopiert werden.

 





Ein paar neue Tools

18 02 2009

Frische Freewaretools gefunden in Lothars Blog:

NetWorx, Bandbreite und Datenmenge von Netzwerkadapter überwachen, Auch als Portable erhältlich

Universal Viewer, Dateibetrachter für alles mögliche inkl. Hex-Ansicht. Auch als Portable erhältlich

DataRecovery, Nomen est Omen. Tools für Rettung / Wiederherstellung von gelöschten Dateien. Auch als Portable erhältlich.

Dr. Web CureIt!, Finden und Beseitigen von Viren, Würmer, Spyware, Trojanern und Co.





Was benutzt Du?

17 02 2009

Einen Anfangspunkt für die Suche nach Software liefert APTGETUPDATE: Bei i use this kann sich jeder seine verwendete Software auslassen. Hilft sicherlich dem einer oder anderen, der auf der Suche nach neuen Programme ist. I use this gibt es fürs iphone, für den Mac und für Windows.





Bagger fahren auf dem PC

20 01 2009

Das wäre mal ein Spiel für mich: Virtuelles Baggerfahren. Der Baumaschinen-Simulator – Vom Aufbau bis zum Abriss. Die 15 Euro könnte man ja mal investieren. Gibt es auch als John Deere Landmaschinen-Simulator , Kurierservice-Simulator und Müllabfuhr-Simulator.

 

Sachen gibts…. (Wäre sicherlich auch ein witziges Geschenk..)





Fonic: Mobil ins Internet mit der Prepaidkarte

24 09 2008

Mobiles Internet kommt immer dichter. Bei FONIC geht das nicht nur mit der Flatrate, sondern auch durch Abrechnung des übertragenen Volumens. Wer bereits eine SIM-Karte von FONIC nutzt, muss sich für die Flatrate keine neue zulegen, sondern kann (wenn er denn ein UMTS-Gerät hat) die Option dazu buchen, berichtet Mathias Penz.






Mobil ins Internet

29 08 2008

Ich würde ja gern auch mal unterwegs ins Internet, doch gängige Flatrates sind mir zu teuer. Bei Fonic, der Mobilfunkmarke von Lidl, gibt es ab Mitte September einen Prepaid-Internettarif. Man bezahlt für einen Tag Internetnutzung 2,50 Euro. Dazu können UMTS, HSDPA, EDGE und auch GPRS genutzt werden. Allerdings wird die Bandbreite ab 1 GB genutztem Volumen auf GRPS beschränkt. Voice-over-IP und Peer-to-Peer-Anwendung sind nicht erlaubt.

Ab 15. September kann man das Starterpaket, bestehend aus SIM-Karte und USB-Stick (Modem), für 89,95 Euro bestellen. Treiber für Windows und Mac OS werden mitgeliefert und sollen sich automatisch beim Einstecken des Sticks installieren. Bis zum 30.9. kann man dann das die Flatrate fünf Tage kostenlos nutzen.





Portable MP3-Tools

28 08 2008

Als portable Software bezeichnet man Software, die ohne Installation und ohne Spuren zu hinterlassen auf einem Computer genutzt werden kann. Hier mal eine zwangslose Aufzählung einzelner Tools zum Handling von Musik im MP3-Format.

CD Rippen

Zum CD rippen (also zum umwandeln der eigenen CD-Sammlung ins MP3-Format) nutze ich HandyCDRipper. Dieser bietet auch eine Abfrage der CDDB-Datenbank und benennt die frisch erzeugten MP3-Dateien auch gleich richtig nach Interpret und TItel um.

Störend ist allerdings dabei ein kleines Fenster, dass beim Start des Programms und nach Ende des Rip-Vorganges auf die kostenpflichtige PRO-Version hinweist.

Link zum Download

MP3 bearbeiten

Zum Bearbeiten der MP3s (z.B. um einen Klingelton fürs Handy draus zu machen oder Anfänge abzuschneiden) nehme ich mp3directcut.  Einfach an den gewünschten Stellen Markierungen setzen und speichern.

 Link zum Download

MP3 abspielen

 Zum Abspielen der MP3s nehme ich Xion, der ist schick (bei Bedarf auch im Ansehen durch ein anderes Skin anpassbar) und schlank (2,5 MB). Von den Funktionen steht er seinen Mitbewerber in nichts nach: Visualisierung, Playlisten usw. kann er natürlich auch.

Link zum Download

Noch kleiner ist 1by1. 1by1 eignet sich ebenfalls zum Abspielen der MP3, ist allerdings nicht ganz so intuitiv zu bedienen wie XIon. 1by1 durchsucht Verzeichnisse nach MP3 oder anderen abspielbaren Dateien, generiert recht einfach Playlisten, was ich als seine große Stärke (und meinen hauptsächlichen Verwendungszweck) ansehe.

 

Link zum Download